19.09.2009 Pferdemarkt Reiterspiele
19.09.2009 Pferdemarkt Reiterspiele


19.09.2009 Pferdemarkt Reiterspiele

Reiterspiel

Reiterspiel


Gut besuchte Pferdemärkte, tolle Vorführungen und gutes Wetter

Burgdorf. Die Besucher schieben sich ungeduldig vorwärts, stehen in Grüppchen beisammen und begutachten frisch geschlüpfte Küken, winken ihrem Nachwuchs auf dem Pony zu und klatschen bei den Vorführungen der Reiter. Der Pferde- und Hobbytiermarkt in Burgdorf war bei seiner letzten Veranstaltung in diesem Jahr so gut besucht, dass an vielen Stellen kaum ein Durchkommen möglich war. Die Initiatoren vom Burgdorfer Pferdeland sind zufrieden. „Alle Pferdemärkte waren sehr gut besucht, es gab tolle Vorführungen und das Wetter spielte mit“, resümiert Willi Prieß, stellvertretender Vorsitzender Burgdorfer Pferdeland. Jeden dritten Sonnabend im Monat steht er in der Saison von April bis September mit anderen freiwilligen Helfern am Stand, verteilt Prospekte, gibt Tipps rund um das Thema Pferd und sorgt dafür, dass alle Vorführungen reibungslos klappen. „Es gibt immer etwas, was man noch besser machen kann“, räumt Prieß ein. Aber entscheidend sei, dass die Besucher sich wohlfühlten und zufrieden nach Hause gingen.

Reiterliches Können und Burgdorfer Spiele

Zufrieden waren die Besucher allemal. Auch wenn sie dieses Mal nicht nur Roß und Reiter zu sehen bekamen, sondern die Burgdorfer Spiele anlässlich des Themenjahres „Stadt, Land, Fluss“. Neun Ortschaften mit jeweils zehn Personen traten gegeneinander an, um bei Spiel und Spaß die pfiffigste Mannschaft zu ermitteln. Auf riesigen Strohballen stand jeweils einer mit einem gefüllten Wassereimer, um so viel Wasser wie möglich ins Ziel zu transportieren. In den Pausen präsentierten Reiter aus dem Verein Burgdorfer Pferdeland, moderiert von Barthold Plaß, ihr reiterliches Können. Beispielsweise zeigte Ruth mit ihrem Pferd Estelle, dass Pferde nicht nur über Hindernisse springen, sondern auch über ein knallrotes Transparent. Kinder auf Ponys demonstrierten, dass Fußball auch ein Thema für Reiter und Pferd ist. Ein riesigerGmynastikball wurde zur Gaudi der Zuschauer von den Pfe????×?rden nach vorne ins Tor „getreten“. Ein anderes Pony demonstrierte sein Vertrauen zum Reiter. Es legte sich auf Zuruf hin und stand auf Zuruf wieder auf.

Arbeit hinter den Kulissen

Vieles, was die Mitglieder vom Burgdorfer Pferdeland hinter den Kulissen tun, ist für das Publikum nicht sichtbar. Die Vorführfläche muss regelmäßig gemäht werden, Löcher im Boden werden mit Sand verfüllt und Fahnenmasten aufgestellt. „Wir richten für die Tiere während ihres Aufenthaltes auf dem Pferdemarkt Pferdeboxen her und stellen für das Publikum Tische und Bänke auf“, sagt Willi Prieß. Regelmäßig sorge Hans-Heinrich aus Hänigsen für Unterhaltungsmusik. Die 15-jährige Laureen aus Burdorf schaut regelmäßig beim Stand vom Pferdeland Burgdorf vorbei. „Ich liebe Pferde und wünsche mir den Kontakt zu anderen Pferdefreunden“, sagt die 15-Jährige, die bei Karl-Heinz Köneke (Reitverein St. Georg) ihr Reitabzeichen gemacht hat. Es sei wichtig, eine Anlaufstelle zu haben, bei der man sich über das Reiten austauschen könne.


Zusammenfassung
2010

Zusammenfassung 2010

Zusammenfassung
2009

Zusammenfassung 2009

Zusammenfassung
2008

Zusammenfassung 2008

Equitana 2007
Equitana 2007 Auszeichnung Pferdefreundliche Gemeinde 2006

Aktivitäten 2006
Aktivitäten Pferdestadt Burgdorf 2006

Zusammenfassung
2006

Zusammenfassung 2006

Zusammenfassung
2005

Zusammenfassung 2005