Aktuelles > Startseite > Hof Brönnemann
Hof Brönnemann


v.l.Alfred Brönnemann mit seiner Enkeltochter Chiara, seiner Schwiegertochter Ruth Hulin und seinem Sohn Henrik auf dem Hof.

Ein Quäntchen Glück

Sein Zuchtgeheimnis lässt sich Alfred Brönnemann nicht entlocken. Seit mehr als 50 Jahren werden in seiner Familie Hannoveraner gezüchtet und zwar mit Erfolg. Der Hof Brönnemann hat sich auf Springpferde spezialisiert, von denen einige sich im großen Turniersport einen Namen machten. „Um ein gutes Fohlen zu erzeugen“, sagt der Landwirt, „braucht es viel Erfahrung, Wissen und ein Quäntchen Glück.“ Das ist sicher richtig, aber auch andere Züchter sind erfahren, wissen viel und haben dennoch nicht den Erfolg, den Alfred Brönnemann hat. Denn etliche seiner Pferde sind national und international (USA, Kanada, Südafrika) verkauft worden und andere wie beispielsweise „Laptop“ v. Loredo x Calypso II wurden in Celle Sieger bei der Hengstleistungsprüfung und zeugten etliche Nachkommen. Ebenso der Hengst Graf Top v. Graf Grannus x Calypso II, der immer noch erfolgreich im Deckeinsatz in Celle ist und unter anderem den Newcomer Grey Top als Sohn nachweisen kann. Dieser ist seit diesem Jahr ein gefragter Deckhengst und ein Hoffnungsträger für alle Züchter.

Zuchtstuten werden auf dem Hof gezüchtet

Alfred Brönnemann bewirtschaftete einen 90 Hektar großen Hof mit Kartoffeln, Zuckerrüben und Getreide. Im Jahr 2003 pachtete sein Sohn Henrik den landwirtschaftlichen Betrieb und schloss sich dann 2007 mit 3 weiteren Betrieben zu einer GmbH & Co. KG zusammen. Er übernahm auch einen Teil der Zuchtstuten, mit denen er die Zucht weiterführt, seitdem sich Alfred nach und nach auf sein Altenteil mit 2 Stuten statt vorher 5 und deren Nachzucht zurückgezogen hat. Seine Stute Candy und deren Tochter Starlight B v. Stakkato. Eine weitere Tochter der Candy namens Simona B soll in die Fußstapfen ihrer Mutter treten und für sie später zur Zucht eingesetzt werden. Dass er sein Altenteil genießt, heißt aber nicht, dass er die Füße hochlegt. Es muss Heu und Stroh eingefahren werden, was für die Unterhaltung von seinen Pferden wichtig ist. Hierzu wird die gesamte Familie Brönnemann mit Mann und Maus benötigt. Auch gehören das Düngen und Bewässern der Weiden dazu, ebenso wie das tägliche Kontrollieren der Pferde und Zäune auf den Weiden. „Wenn wir im März die Kartoffel pflanzen, wissen wir nicht, was wir im Herbst dafür bekommen“, sagt der 68-Jährige, der noch ein Züchter der alten Schule ist. Denn in der Pferdezucht ist es genauso. Es ist ihm wichtig, dass es den Tieren gut geht, er lässt sich in seinen Entscheidungen nicht von irgendwelchen modischen Trends leiten und hört immer noch gerne auf sein Bauchgefühl. Das heißt nicht, dass er beratungsresistent ist, im Gegenteil. Regelmäßig sucht er Berater des Landgestüts Celle auf, um sich mit ihnen auszutauschen, welcher Hengst am besten zu seiner Zuchtstute passen könnte. Die Zuchtstuten werden übrigens seit Generationen auf dem Hof seiner Familie gezüchtet, wie beispielsweise seine berühmte Stute „Candy“, die Mutter des bekannten Hengstes „Laptop“. Sie fohlt dieses Jahr zum letzen Mal. „Sie hat sich ihren Ruhestand verdient“, sagt Brönnemann und erzählt, dass es ihm wichtig sei, dass seine Fohlen nicht isoliert, sondern in der Herde aufwachsen. „Pferde sind Herdentiere und brauchen Gesellschaft.“. Alfred Brönnemann ist es wichtig, seine Tiere artgerecht zu halten. Wer nur den Profit sehe, sei in der Pferdezucht falsch. „Früher“, sagt Brönnemann“, habe ich die halbjährigen Fohlen vom Hof direkt verkauft.“ Heute müsse er mit den Tieren nach Verden fahren, um sie auf Auktionen zu verkaufen. Dort habe man Glück, wenn es mehrere Interessenten für das Tier gebe. In der heutigen Zeit ist der Käufer in der Regel nicht mehr bereit, die einzelnen Zuchthöfe zu besuchen um nach guten Pferden Ausschau zu halten. Eine Auktion bietet den Interessenten die Möglichkeit, sich viele gute Pferde an einem oder zwei Tagen anzusehen und zu kaufen. Das spart dem potentiellen Käufer erheblich an Zeit und ist zudem überaus bequem. Vielleicht haben Henrik und Alfred Brönnemann ja in diesem Jahr wieder Glück und es werden Fohlen aus der Brönnemann Zucht zur Verdener Elite Auktion im August zugelassen, denn dieses Glück hat nicht jeder Fohlenbesitzer. Es findet alljährlich eine strenge Auslese der Besten statt, so auch auf dem Hof Brönnemann. In den letzten Jahren gehörten die Brönnemann Fohlen immer dazu.

Hoffnung auf einen Körungshengst

Alfred Brönnemann ist mit Pferden aufgewachsen, ein begeisterter Reiter war er jedoch nie. Wohl aber liegt ihm das Züchten im Blut. Er kann sich noch gut daran erinnern, wie er früher mit der Zuchtstute ins Nachbardorf zur Deckstation in Hänigsen geritten ist. Heute werden seine Stuten auf dem Hof vom Tierzt besamt. Derzeit haben Alfred und Henrik Brönnemann 16 Pferde, darunter einen Hengst, den er demnächst zur Körung vorstellen will. Bei einer Hengstkörung werden bis zu 100 Tiere zugelassen, 60 werden gekört und wer dann einen Hengst hat, der Körungssieger wird, hat „verdammtes“ Glück. Mit „Sabini“ hatte Alfred Brönnemann Im Jahr 2006 einen solchen Körungshengst, der dann nach Tschechien verkauft wurde. Ebenso in Neustadt Dosse, wo sein Hengst Stakkato`s Highlight Körungssieger war. Nun hofft Brönnemann mit seinem dreijährigen Hengst v. Cassus aus einer Stakkato Mutter auf eine Wiederholung. Der Hengst habe sehr gute Anlagen, ein sehr ansprechendes Erscheinungsbild und springe bereits jetzt beim Freispringen bis zu 1.60 Meter hohe Hindernisse. Alfred Brönnemann macht seine Zucht Spaß und so wie es aussieht, lässt der Erfolg nicht auf sich warten.
Wenn Ihr Interesse an Pferden oder Fohlen vom Hof Brönnemann geweckt ist, schauen Sie doch einfach unter www.broennemann.de nach. Wir freuen uns auf Sie!
Ihr Team vom Hof Brönnemann


Zurück zur Übersicht

Zusammenfassung
2010

Zusammenfassung 2010

Zusammenfassung
2009

Zusammenfassung 2009

Zusammenfassung
2008

Zusammenfassung 2008

Equitana 2007
Equitana 2007 Auszeichnung Pferdefreundliche Gemeinde 2006

Aktivitäten 2006
Aktivitäten Pferdestadt Burgdorf 2006

Zusammenfassung
2006

Zusammenfassung 2006

Zusammenfassung
2005

Zusammenfassung 2005